Die Top 5 Punkte für erfolgreiche Anwenderschulungen

Der Erfolg eines IT-Projektes wird häufig auch daran gemessen, wie zufrieden die Anwender mit der neuen Lösung sind. Eine hohe Akzeptanz erreichen Sie unter anderem durch individuell auf ihre Teilnehmer ausgerichtete Schulungsmaßnahmen. So erleichtern Sie ihren Mitarbeitern den Umstieg auf die neue Software maßgeblich. Um erfolgreiche Anwenderschulungen zu entwickeln, müssen Sie vor allem fünf Faktoren berücksichtigen:

1. Anwender fragen

Fragen Sie die späteren Anwender der neuen Software, wie diese geschult werden möchten. Neben den klassischen Präsenzschulungen gibt es auch verschiedene andere Möglichkeiten wie E-Learning oder Blended Learning. Dabei ist auch der Einsatz verschiedener Medien interessant für ihre Anwender. Die Anwenderbefragung kann beispielsweise in kurzen Interviewrunden oder als Online-Umfrage durchgeführt werden.

Die vollständige Checkliste finden Sie im Radar Portal.

About the Author

Angelina Grumist seit 2011 als Analyst für Pentadoc Radar tätig. Hauptaugenmerk ihrer Arbeit liegt auf der Marktanalyse sowie der Positionierung und Bewertung von Softwareherstellern für den deutschsprachigen Raum. Sie ist Spezialistin für die Themenfelder Input Management, Enterprise Content Management und Output Management, inklusive aller Teildisziplinen. Daneben gehören auch die Beratung von Anwenderunternehmen, insbesondere in der Softwareauswahl, zu ihren Aufgabenbereichen. Sie unterstützt Unternehmen in der Markteingrenzung, Anforderungsanalyse und rationalen Bewertung der verschiedenen Angebote und führt Kunden so schrittweise zur Auswahl des geeigneten Software-Anbieters.

Leave a Reply