Die Top 5 Punkte für die Gestaltung von Kriterienkatalogen

Die Gegenüberstellung verschiedener Anbieter und ihrer Produkte fällt vielen Projektverantwortlichen sehr schwer – viele Kriterien sind zu bedenken, alle Anforderungen der Anwender zu berücksichtigen. Und dann sollen die Kriterien noch priorisiert werden. Spätestens hierbei verliert man sich schnell in Details und Diskussionen. Dabei ist die Gegenüberstellung von Herstellern mit einem Kriterienkatalog sinnvoll und oft wichtiger Bestandteil des Auswahlverfahrens. Durch diesen wird deutlich, welcher Anbieter oder welches Produkt den Anforderungen entspricht. Jedoch müssen bei der Erstellung des Kriterienkatalogs bestimmte Punkte eingehalten werden. Diese legen wir Ihnen in der Checkliste dar. Sie finden die vollständige Liste im Radar Portal.

Kriterienkatalogs

 

About the Author

Angelina Grumist seit 2011 als Analyst für Pentadoc Radar tätig. Hauptaugenmerk ihrer Arbeit liegt auf der Marktanalyse sowie der Positionierung und Bewertung von Softwareherstellern für den deutschsprachigen Raum. Sie ist Spezialistin für die Themenfelder Input Management, Enterprise Content Management und Output Management, inklusive aller Teildisziplinen. Daneben gehören auch die Beratung von Anwenderunternehmen, insbesondere in der Softwareauswahl, zu ihren Aufgabenbereichen. Sie unterstützt Unternehmen in der Markteingrenzung, Anforderungsanalyse und rationalen Bewertung der verschiedenen Angebote und führt Kunden so schrittweise zur Auswahl des geeigneten Software-Anbieters.

Leave a Reply