Checkliste zur qualitativen Nutzenbewertung

Während die Bestimmung von quantitativen Nutzeneffekten durch die Definition klarer Messwerte und Größen in vielen Bereichen des Enterprise Content Management (ECM) recht gut praktikabel erscheint, ist die Nutzenbewertung von qualitativen Effekten in der Regel erheblich schwerer. Dabei ergeben sich in vielen ECM-Projekten besonders im qualitativen Bereich wesentliche Potenziale.

Qualitative Nutzenbewertung

Um qualitative Nutzeneffekte bewertbar zu ermitteln, empfiehlt sich eine Ableitung über Anwendungsfälle und die zu erwartenden Auswirkungen/Effekte. Hierbei können Zahlenwerte (bspw. Skala von 0 – 5) zur Ist-Situation und der zu erwartenden Situation genutzt werden. Diese stellen dann dar, ob negative oder positive Effekte zu erwarten sind.

Die vollständige Checkliste finden Sie im Radar Portal.

Leave a Reply